EPR Anforderungen auf Amazon, eBay & co. richtig umsetzen

Enthält Werbelinks: Extended Producer Responsibility (EPR) ist seit einiger Zeit in aller Munde. Besonders in der Gesetzgebung der EU-Staaten fällt dieser Begriff immer häufiger. Und auch große Internet-Plattformen und Marktplätze wie Amazon und eBay verlangen von gewerblichen Händlern vermehrt EPR-Nachweise. Was hat es mit diesen neuen Anforderungen auf sich? Wofür steht EPR? Und was müssen Unternehmen und Händler zukünftig beachten, die Waren in Deutschland und der EU verkaufen?

Wir klären umfassend auf und sagen dir, wie du so schnell und einfach wie möglich alle EPR-Anforderungen auf Amazon, eBay und Co. erfüllen kannst, um rechtlich abgesichert zu sein. Eine Missachtung dieser Pflichten kann abhängig vom Land u.a. zu hohen Geldstrafen (bis zu 200.000 Euro) und Verkaufsverboten führen.

Inhalt

Was bedeutet EPR?

EPR steht für Extended Producer Responsibility und ist die internationale Bezeichnung für erweiterte Produktverantwortung. Der Begriff kam vor allem durch die Einführung des neuen deutschen Verpackungsgesetzes 2019 in Deutschland auf. Hinter EPR steht das Konzept, dass Unternehmen die Verantwortung für ihre Produkte von der Produktion bis hin zur Entsorgung tragen sollen, um die Ressourcen zu schonen. Zu diesem Zweck stellen Staaten gesetzliche Regelungen auf, die Unternehmen dazu bewegen sollen, entsprechende Maßnahmen zu treffen. Die Ziele von EPR beinhalten nachhaltiges Produktdesign, Minimierung von Ressourcennutzung bei Produktion, Verpackung, Transport etc. bis hin zur Sicherstellung einer fachgerechten Entsorgung, Recycling oder anderweitigen Verwertung, wenn das Produkt nicht mehr genutzt wird.

EPR warehouse with stored goods on pallets

EPR dient also als Sammelbegriff für die unterschiedlichsten gesetzlichen Vorgaben mit dem Ziel, den Umgang mit Ressourcen nachhaltiger zu gestalten. Das bekannteste Beispiel ist das Verpackungsgesetz (VerpackG), welches ein Rahmenwerk schafft, um Hersteller an den Recyclingkosten ihrer in Umlauf gebrachten Verpackungen zu beteiligen. Weitere Anwendungsfälle von EPR findet man im Batteriegesetz (BatterieG) oder im Elektrogesetz (ElektroG). Diese Gesetze regeln beispielsweise die Rücknahme und das Recycling von Elektrogeräten und Batterien/Akkus.

EPR: Wer ist betroffen?

EPR richtet sich primär an Unternehmen und sonstige Gewerbetreibende, die physische Produkte herstellen. Da EPR aber ein Sammelbegriff für die unterschiedlichsten Gesetze ist und in jedem Land unterschiedliche Regelungen getroffen werden, lässt sich nicht pauschal sagen, welche Liste an Maßnahmen ein Unternehmen zu erfüllen hat.  

So gelten beispielsweise in Deutsche andere Vorschriften zum Umgang mit Verpackungen als in Spanien oder Italien. Und manche EPR-Kategorien wiederum existieren (bisher) nur in manchen Ländern. Sicher beurteilen zu können, von welchen EPR-Kategorien in welchem Land dein Unternehmen betroffen ist und was du konkret tun musst, ist keine einfache Aufgabe: Du musst wissen, zu welchen EPR-Kategorien es Gesetze im jeweiligen Land gibt, die Gesetze lesen und entsprechend umsetzen. Dazu kommt, dass sich jederzeit Änderungen ergeben können. 

Eine Nichtbeachtung – egal ob absichtlich oder aufgrund von Unkenntnis – kann im Einzelfall mit saftigen Strafen geahndet werden. Allein das deutsche VerpackG sieht Strafen bis zu 100.000€ vor.

Anzeige

Mit ecosistant immer den Überblick zu allen EPR-Vorgaben behalten

Unser Partner ecosistant hat sich darauf spezialisiert, E-Commerce Händler bei der rechtssicheren Umsetzung aller EPR-Vorgaben in jedem EU-Land zu unterstützen und Transparenz in den internationalen Gesetzesdschungel zu bringen.  ecosistant bietet dir:

  • Zeitersparnis durch digitale Compliance-Beratung 
  • Handlungsleitfäden für günstige EPR-Lösungen – leicht verständlich erklärt
  • Rechtssicherheit und Updates bei Gesetzesänderungen
  • Service für die komplette EU oder nur für ausgewählte Länder buchbar
Mit unserem Partnercode vpcksvgl10 erhältst du dazu 10% auf alle Angebote.

In den neusten Fassungen der deutschen Gesetze wird Betreibern von Internetplattformen und Online-Marktplätzen vorgeschrieben, dass sie von den registrierten Händlern auf ihren Seiten entsprechende Nachweise zur ordnungsgemäßen EPR-Registrierung einholen müssen. Ansonsten haften die Betreiber für die etwaigen Verstöße von Händlern. Für Deutschland gelten für 2 EPR-Kategorien jetzt konkrete Fristen, bis wann Amazon, eBay und Co. einen Nachweis von Händlern eingeholt haben müssen, damit deren Angebote weiterhin online verfügbar sein können:

Verpackung, sowohl primäre (d. h. Produktverpackung) als auch sekundäre Verpackung (d. h. Versandverpackung): Ein Nachweis muss spätestens zum 1. Juli 2022 vorliegen

Elektro- und Elektronikgeräte (EEE): Für alle Angebote, die unter Elektro- und Elektronikgeräte fallen, muss ein Nachweis spätestens zum 1. Januar 2023 vorliegen

Batterien: bisher sieht die deutsche Gesetzgebung hier noch keine Nachweispflicht für Internetmarktplätze vor

Wichtig: Nur weil Internetplattformen und Online-Marktplätze bestimmte Angaben (noch) nicht nachprüfen müssen, bedeutet natürlich nicht, dass Händler nicht von diesen Gesetzen betroffen sind! Jeder, der in einem EU-Land Waren in Umlauf bringt und damit in bestimmte EPR-Kategorien fällt, zu denen es Gesetze im jeweiligen Land gibt, muss die entsprechenden Pflichten auch umsetzen. Für Deutschland geben wir einen kurzen Überblick darüber, wer von den wichtigsten EPR Kategorien Verpackungen, Elektrogeräte und Batterien betroffen ist. Für alle anderen EU-Länder gibt ecosistant* einen sehr guten Überblick darüber, ob du betroffen bist und was du konkret umsetzen musst.

EPR Kategorie: Verpackungen (VerpackG)

Eine der wichtigsten EPR-Kategorien sind Verpackungen. 2020 wurden in Deutschland durchschnittlich 78kg Verpackungsmüll pro Kopf in den privaten Haushalten eingesammelt (Quelle: Statistisches Bundesamt). Und hier sind gewerbliche Verpackungen und Transportverpackungen noch gar nicht berücksichtigt. So gut wie jedes Unternehmen, das mit physischen Produkten zu tun hat, bringt auch Verpackungen in Umlauf und trägt somit zu den 19 Millionen Tonnen Verpackungsmüll bei, die in Deutschland jedes Jahr anfallen. Aus diesem Grund hat jeder EU-Staat Gesetze erlassen, welche die Unternehmen gemäß dem EPR Prinzips in die Pflicht nehmen, sich am Recycling von Verpackungsmüll zu beteiligen.

Deutschland - LUCID Registierung & Verpackungslizenzierung

In Deutschland regelt das Verpackungsgesetz (VerpackG) die EPR-Kategorie Verpackungen. Hersteller müssen sich bei der Behörde Zentrale Stelle Verpackungsregister im LUCID Register eintragen. Die Nummer, die du nach der Registrierung in LUCID erhältst, ist deine EPR-Nummer für Verpackungen in Deutschland und dient als offizieller Nachweis bei Amazon, eBay und Co. Zusätzlich müssen betroffene Unternehmen in Deutschland eine Verpackungslizenz für ihre Verpackungen erwerben, die sie hier in Verkehr bringen. Im unseren Ratgeber zum Verpackungsgesetz zeigen wir dir detailliert, wie du alle Anforderungen einfach und schnell umsetzen kannst.

Wir können dir ebenfalls bei der Auswahl eines passenden dualen Systems (= Anbieter der Verpackungslizenz) helfen. In unserem Vergleichsrechner kannst du einfach deine Verpackungsmengen eingeben und sofort alle Preise vergleichen:

Verpackungslizenz Vergleichsrechner

Lizenzjahr:
Materialart in kg
In der Ergebnisliste werden bevorzugt die Anbieter angezeigt, die Erstattungen für bereits gezahlte Lizenzgebühren anbieten wenn am Jahresende doch weniger Verpackungsmengen verbraucht wurden, als ursprünglich für das Jahr gemeldet. Alternativ auch Anbieter, die ohne Mehrkosten eine spätere Nachmeldung von Mengen zulassen.
In der Ergebnisliste werden bevorzugt die Anbieter angezeigt, die kostenlose Zusatzservices zur Lizenz bereitstellen. Z.B. Onlinesiegel, Zertifikate zur CO2-Einsparung, Rabatte auf Verpackungsoptimierungen und weitere interessante Partnerangebote.
In der Ergebnisliste werden bevorzugt die Anbieter angezeigt, die den Prozess der Verpackungslizenzierung so einfach wie möglich gestalten. Vom Abschluss über die Zahlung bis zur Mengenmeldung.

Andere EU-Staaten

Jeder EU-Mitgliedsstaat hat eigene Gesetze, die EPR für Verpackungen regeln. Es gelten unterschiedliche Regelungen zu Bagatellgrenzen für Verpackungsmengen. Manche Länder verpflichten wiederum nur nationale Hersteller und keine ausländischen Händler. In jedem Fall solltest du dich aber zu jedem Land informieren, in das du Waren versendest. Die wichtigsten Fragen pro Land sind hier:

  • Bist du von den nationalen Richtlinien betroffen?
  • Wenn ja, wo musst du dich registrieren, um eine EPR-Nummer zu erhalten?
  • Muss ggf. eine Verpackungslizenz erworben werden?

Anzeige

Mit ecosistant-Leitfäden zur EPR Kategorie Verpackungen die Pflichten in allen EU-Ländern easy umsetzen!

Mit ecosistant hast Du Zugriff auf die aktuellsten nationalen Bestimmungen zur Verpackungslizenzierung für alle EU-Länder. Dazu gibt es ebenfalls hilfreiche Schritt-für-Schritt Anleitungen zur Registrierung bei den ausländischen Behörden, die oftmals nur in der Landessprache ohne englische Übersetzung verfügbar sind. 

Mit unserem Partner-Code vpcksvgl10 erhältst du exklusiv 10% Rabatt auf alle Bestellungen bei ecosistant!

EPR Kategorie: Elektrogeräte (ElektroG & WEEE)

Die zweite große EPR-Kategorie betrifft Elektrogeräte. Auf Basis einer EU-Richtlinie von 2012 über Elektro- und Elektronik-Altgeräte müssen alle Mitgliedsstaaten Regelungen aufstellen, die das Recycling von Elektrogeräten sicherstellen. 2 Aspekte stehen hier im Vordergrund: 

  1. Elektrogeräte enthalten häufig seltene Erden oder wertvolle Rohstoffe wie Gold, Kupfer oder Platin. Durch fachgemäßes Recycling sollen diese Rohstoffe wieder aus den Geräten herausgeholt werden.
  2. Nicht selten enthalten Elektrogeräte auch Chemikalien oder brennbare Substanzen. Die Entsorgung dieser Stoffe muss ebenfalls fachgemäß ausgeführt werden, um Schäden für Mensch und Umwelt zu verhindern.

Die zweite große EPR-Kategorie betrifft Elektrogeräte. Auf Basis einer EU-Richtlinie von 2012 über Elektro- und Elektronik-Altgeräte müssen alle Mitgliedsstaaten Regelungen aufstellen, die das Recycling von Elektrogeräten sicherstellen. 2 Aspekte stehen hier im Vordergrund:

EPR Kategorie Elektrogeräte
  1. Elektrogeräte enthalten häufig seltene Erden oder wertvolle Rohstoffe wie Gold, Kupfer oder Platin. Durch fachgemäßes Recycling sollen diese Rohstoffe wieder aus den Geräten herausgeholt werden.
  2. Nicht selten enthalten Elektrogeräte auch Chemikalien oder brennbare Substanzen. Die Entsorgung dieser Stoffe muss ebenfalls fachgemäß ausgeführt werden, um Schäden für Mensch und Umwelt zu verhindern.

Im Normalfall sind Hersteller oder Inverkehrbringer von Elektrogeräten verpflichtet, die Rücknahme solcher Geräte anzubieten und für das Recycling von Altgeräten aufzukommen. Gesetze zur EPR Kategorie Elektrogeräte werden häufig auch als WEEE-Richtlinen bezeichnet (Waste of Electrical and Electronic Equipment).

Deutschland - ElektroG & WEEE-Richtlinie

In Deutschland regelt das Elektrogesetz (ElektroG) die WEEE-Richtlinie. Die neuste Fassung, das Elektrogesetz 3 gilt seit dem 1.1.2022 Eine wichtige Neuerung im ElektroG 3 ist die Haftung von Internetplattformen und Fulfillment-Dienstleistern für den Fall, dass diese nicht sicherstellen, ob die Hersteller und Händler sich an die gesetzlichen Pflichten halten. Daher werden Amazon, eBay und Co. wohl auch beim ElektroG mehr Infos von dir als Händler verlangen.

Verpflichtete Hersteller und Händler nach ElektroG:

Betroffen ist jedes Unternehmen (Importeure und Onlinehändler eingeschlossen), das Elektrogeräte in den deutschen Markt einführt, die folgende Merkmale aufweisen: Für den Betrieb ist eine Wechsel­spannung von höchstens 1.000 Volt oder Gleich­spannung bis 1.500 Volt vorgesehen. Eine detaillierte Auflistung von Gerätekategorien findest du hier. Es wird darüber hinaus zwischen B2C-Geräten (Nutzung im Alltag, im Einzelhandel erhältlich) und B2B-Geräten (professionelle Spezialgeräte für gewerbliche Nutzung).

Pflichten nach ElektroG:

  • Registrierungspflicht bei der Stiftung Elektro-Altgeräte Register (EAR) für alle Marken und Gerätearten – entweder als Hersteller von B2C oder B2B Geräten -> Die EAR schickt dir dann deine deutsche EPR-Registrierungsnummer für WEEE
  • Entrichtung von Gebühren an die EAR und Hinterlegung einer Garantieleistung
  • diverse Meldepflichten zu Absatzmengen und zurückgenommenen Geräten
  • Für B2C-Gerätehersteller: Teilnahme an der Abholkoordination der EAR und finanzielle Beteiligung an Recycling- und Entsorgungskosten gemäß Verursacherprinzip
  • Für B2B-Gerätehersteller: Organisation & Sicherstellung der Entsorgung eigener Altgeräte
  • Kennzeichnungspflicht eigener Geräte mit dem durchgestrichenen Mülltonnen-Symbol
  • Rücknahme- und Entsorgungspflicht für Unternehmen mit einer Laden-, Lager- oder Versandfläche größer als 400m2
  • Hinweispflichten: Kommunikation diverser Informationen für Kunden
  • Für Unternehmen mit Sitz im Ausland: Pflicht zur Bestellung eines Bevollmächtigten, der bestimmte Pflichten im Auftrag erfüllt

Andere EU-Staaten - WEEE Richtlinie

Jedes EU-Land musste die WEEE-Richtlinie in nationales Recht umsetzen. Jedoch bestehen große Unterschiede darin, wie jedes Land Elektrogeräte klassifiziert, wie die Registrierung abläuft und in welcher Form eine finanzielle Beteiligung an Entsorgungskosten durch die Hersteller geleistet werden muss. Darüber hinaus gelten eventuell andere gesetzlich vorgeschriebene Informationspflichten an Kunden. Um Strafen und Verkaufsverboten durch Behörden oder deine Plattformanbieter vorzubeugen, empfehlen wir dir folgendermaßen zu prüfen:

  • Verkaufst du direkt oder über Plattformen (Amazon, eBay, etc.) Elektrogeräte (mit Stecker oder kabellos bzw. akku-/batteriebetrieben) in EU-Länder?
  • Wenn ja, solltest du dich für diese Länder zu EPR-Pflichten für Elektrogeräte informieren. Hier kann ecosistant* eine gute Hilfe sein, um schnell und einfach einen Überblick zu allen Vorschriften zu bekommen!
  • Registrierungsnummer und ggf. Hinweistexte an Produkten auf Amazon/eBay hinterlegen.

Anzeige

Mit ecosistant-Leitfäden zu WEEE die Pflichten in allen EU-Ländern easy umsetzen!

ecosistant hilft Dir bei der länderspezifischen Analyse, ob Deine Elektrogeräte von nationalen WEEE-Pflichten betroffen sind und wie Du diese Pflichten schnell, günstig und rechtssicher umsetzen kannst. Bei Gesetzesänderungen bleibst Du Dank des ecosistant Infoservice immer auf dem neusten Stand.

Mit unserem Partner-Code vpcksvgl10 erhältst du exklusiv 10% Rabatt auf alle Bestellungen bei ecosistant!

EPR Kategorie: Batterien (BattG)

Die dritte große EPR-Kategorie umfasst Batterien und Akkus. Auch hierzu gibt es eine EU-Richtlinie – die europäische Batterierichtlinie (BATT), die von den Mitgliedsstaaten in nationales Recht umgesetzt werden musste. In der Richtlinie werden Auflagen zum Verkauf, zur Kennzeichnung und zur Rücknahme beschrieben, ebenso wie Grenzwerte für Schwermetalle und andere Schadstoffe, die in Batterien enthalten sein dürfen. Auch hier steht die sichere und umweltfreundliche Entsorgung im Vordergrund.

Hersteller bzw. Inverkehrbringer von Batterien und Akkus sollen entsprechend ihrer in Umlauf gebrachten Mengen an den Kosten des Recyclings beteiligt werden. Sie sollen Batterien/Akkus von Kunden unentgeltlich zurücknehmen und ordnungsgemäß entsorgen.

Die dritte große EPR-Kategorie umfasst Batterien und Akkus. Auch hierzu gibt es eine EU-Richtlinie – die europäische Batterierichtlinie (BATT), die von den Mitgliedsstaaten in nationales Recht umgesetzt werden musste. In der Richtlinie werden Auflagen zum Verkauf, zur Kennzeichnung und zur Rücknahme beschrieben, ebenso wie Grenzwerte für Schwermetalle und andere Schadstoffe, die in Batterien enthalten sein dürfen. Auch hier steht die sichere und umweltfreundliche Entsorgung im Vordergrund.

EPR Kategorie Batterien
Hersteller bzw. Inverkehrbringer von Batterien und Akkus sollen entsprechend ihrer in Umlauf gebrachten Mengen an den Kosten des Recyclings beteiligt werden. Sie sollen Batterien/Akkus von Kunden unentgeltlich zurücknehmen und ordnungsgemäß entsorgen.

Deutschland - Batteriegesetz (BattG)

In Deutschland regelt das Batteriegesetz (BattG) das Inverkehrbringen und die Rücknahme von Batterien und Akkus. Auch hier werden Registrierung, Meldung und Kostenbeteiligung über die EAR-Behörde in Deutschland abgewickelt. Batterien oder Akkus sind im BattG in 3 Arten eingeteilt:

  • Gerätebatterien (hauptsächlich in tragbaren Endkundenprodukten)
  • Industriebatterien (für landwirtschaftliche oder betriebliche Zwecke, auch E-Auto Batterien zählen hierzu)
  • Fahrzeugbatterien (für Zündung, Beleuchtung, Technik im Fahrzeug)

Verpflichtete nach dem BattG sind vor allem 2 Hauptgruppen: Hersteller und Vertreiber von Batterien

  • Hersteller: Hierunter fallen alle Unternehmen, die Batterien erstmalig in Deutschland in Umlauf bringen. Hierzu zählen Produzenten, Auftraggeber von Produktionen unter eigener Marke und Importeure, die Batterien erstmalig in Deutschland auf den Markt bringen. Dropshipper oder E-Commerce-Händler, die ausländische Batterien an Kunden in Deutschland weiterverkaufen zählen auch als Hersteller.
  • Händler: Hierunter fallen Händler, Vertreiber, Zwischenhändler, die Batterien in Deutschland weiterverkaufen.

Pflichten nach BattG:

Für Hersteller
  • Registrierungspflicht bei der Stiftung Elektro-Altgeräte Register (EAR) als Erstinverkehrbringer von Batterien und Akkus
  • Entrichtung von Gebühren and die EAR
  • diverse Meldepflichten bei der EAR
  • kostenfreie Rücknahme und Entsorgungspflicht von Altbatterien
    1. Für Gerätebatterien: Pflicht zur Teilnahme an einem Rücknahme­­system und Zahlung von Entsorgungskosten an das beauftragte System.
    2. Für Fahrzeug-/Industriebatterien:  hier ist die Beauftragung eines Recyclinganbieters nicht verpflichtend. Die ordnungsgemäße Entsorgung kann auch in Eigenregie vorgenommen werden.
  • korrekte Kennzeichnung von Batterien und Akkus und Kommunikation von Pflichthinweisen
Für Händler
  • kostenfreie Rücknahmepflicht von Altbatterien
  • für Fahrzeugbatterien: Erhebung eines Pfandes vom Kunden i.H.v. 7,50€ brutto und Erstattung bei Rückgabe.
  • Hinweispflichten für Endnutzer erfüllen
    1. Möglichkeit der kostenfreien Rückgabe für den Endnutzer beim Händler
    2. Pflicht für den Endnutzer zur Rückgabe von Altbatterien
    3. Erläuterung der Piktogramm-Symbolik bei Batterien und Akkus

Andere EU-Staaten - BATT Richtlinie

Auch zur BATT-Richtlinie haben alle EU-Staaten unterschiedliche Gesetze erlassen. Registrierungspflicht, finanzielle Beteiligungen, Entsorgung und Informationspflichten können unterschiedlich zum Ablauf in Deutschland sein. Wir empfehlen wieder die folgende Prüfung:

  • Verkaufst du direkt oder über Plattformen (Amazon, eBay, etc.) Produkte mit Batterien oder Akkus in andere europäische Länder?
  • Wenn ja, solltest du dich für diese Länder zu EPR-Pflichten für Batterien informieren. Hier kann ecosistant* eine gute Hilfe sein, um schnell und einfach einen Überblick zu allen Vorschriften zu bekommen!
  • Gesetzliche Pflichten erfüllen (ggf. Registrierung, Zahlung von Recyclingbeiträgen, Rücknahmepflicht und Informations-/ Kennzeichnungspflichten)
  • Registrierungsnummer und ggf. Hinweistexte an Produkten auf Amazon/eBay hinterlegen.

Anzeige

Mit ecosistant Leitfäden zu Batterien die Pflichten in allen EU-Ländern easy umsetzen!

ecosistant hilft Dir bei der länderspezifischen Analyse, ob Du von nationalen Batteriegesetzen betroffen bist und wie Du die Pflichten daraus schnell, günstig und rechtssicher umsetzen kannst. Bei Gesetzesänderungen bleibst Du Dank des ecosistant Infoservice immer auf dem neusten Stand.

Mit unserem Partner-Code vpcksvgl10 erhältst du exklusiv 10% Rabatt auf alle Bestellungen bei ecosistant!

EPR auf Amazon

Als Internetplattform muss Amazon zukünftig aktiv nachprüfen, ob die Händler auf der Plattform ihren gesetzlichen Pflichten bezüglich EPR in jedem Land nachkommen. Reicht ein Händler die geforderten Angaben nicht ein um Amazon eine Überprüfung zu ermöglichen, wird Amazon spätestens zum gesetzlich vorgeschriebenen Stichtag das betroffene Konto sperren.

Alle notwendigen Angaben müssen im Amazon Sellercentral hinterlegt werden. Dafür hat Amazon einen neuen Menüpunkt hinzugefügt: Das EPR-Compliance-Portal. Hierüber werden alle EPR-Nachweise zum Verpackungsgesetz und später auch für das Batterie- und Elektrogesetz für jedes Land hochgeladen.

EPR-Nummern auf Amazon hinterlegen

Amazon fragt EPR-Nummern für verschiedene Produktkategorien wie Verpackungen und Elektrogeräte/Batterien ab. Je nachdem auf welchen Amazon-Ländermarktplätzen Du verkaufst, siehst Du im linken Menü aufgelistet alle Länder, für die Du EPR Nachweise hinterlegen musst. Innerhalb jedes Landes-Tab siehst Du die EPR-Kategorien, für die eine Registrierungsnummer eingefordert wird. Nach Angaben von Amazon werden die zu hinterlegenden Angaben ständig erweitert. Betroffene Händler werden in der Regel per E-Mail über neue EPR-Vorschriften von Amazon angeschrieben.

EPR-Nummern Deutschland

EPR-Compliance Portal Ansicht im Amazon Sellercentral

EPR-Nummern Frankreich

Verpackungen

Deutschland: Zum jetzigen Stand (März 2022) werden Amazon-Händler zunächst dazu aufgefordert, eine EPR-Nummer für Verpackungen anzugeben. Das ist deine ZSVR-Registrierungsnummer, die du bei der Registrierung im Verpackungsregister „LUCID“ erhalten hast. Wenn du noch keine Registrierungsnummer bei LUCID angelegt hast und auch noch keine Verpackungslizenz in Deutschland erworben hast, empfehlen wir dir unseren Ratgeber zum Verpackungsgesetz. Dort erklären wir dir Schritt für Schritt, was deine Pflichten nach dem deutschen Verpackungsgesetz (VerpackG) sind.

Frankreich: Auch für Frankreich ist die Angabe einer EPR-Registrierungsnummer verpflichtend, wenn Du Produkte nach Frankreich schickst. Um nicht Gefahr zu laufen, dass Amazon dein Händlerkonto für den Verkauf in Frankreich sperrt, empfehlen wir dir, Amazon die geforderten Informationen vollständig und korrekt zu melden. Bei der Verpackungslizenz in Frankreich und der Registrierung kann dir ecosistant* helfen. 

Elektrogeräte & Batterien

Deutschland: Bisher fragt Amazon hier noch keine EPR-Infos von Händlern ab. 

Frankreich: Sowohl für Elektrogeräte (WEEE) als auch für Batterien musst Du separate EPR-Registrierungsnummern hinterlegen, falls Du entsprechende Produkte nach Frankreich verkaufst. Ob deine Produkte unter die gesetzlichen Bestimmungen für WEEE und Batterien in Frankreich fallen, kann dir ecosistant* im Ländercheck Frankreich verraten. Bei ecosistant erhältst Du zudem eine detaillierte Schritt-für-Schritt Anleitung, wie du die entsprechenden Registrierungsnummern für Frankreich erhältst. 

Weitere EPR-Kategorien

Deutschland: Bisher fragt Amazon hier noch keine EPR-Infos von Händlern ab. 

Frankreich: Hier ist Frankreich deutlich strenger als Deutschland und regelt EPR noch in vielen weiteren Kategorien. Falls du in Frankreich Produkte verkaufst, könntest du ggf. auch verpflichtet sein, für die folgenden EPR-Kategorien einen Registrierungsnachweis im Amazon EPR-Compliance-Portal einzureichen: Reifen, Textilien, Möbel, Druckpapier, Chemikalien, medizinische Piercing-Geräte. Falls du betroffen bist, kann dir ecosistant* mit dem EPR-Compliance-Ratgeber für Frankreich detailliert erklären, wie du die entsprechenden Nachweise erhalten kannst.

Anzeige

Vollständige Compliance-Beratung für Frankreich von ecosistant

Für nur 17,99€ erhältst du mit unserem 10% Partner-Code vpcksvgl10 eine vollständig auf dein Unternehmen zugeschnittene EPR Compliance-Beratung für Frankreich mit konkreten Schritt-für-Schritt Anleitungen zur Verpackungslizenz, WEEE, BattG, Textil, Möbel & Matratzen.

EPR auf eBay

eBay hat am 6.4.2022 angekündigt, dass sie zeitnah damit beginnen werden, die EPR-Registrierung aller eBay-Händler zu kontrollieren. Dies wurde uns auf Nachfrage vom eBay Händler-Support bestätigt. Wir raten dringend allen eBay-Händlern, die noch keine Verpackungslizenz abgeschlossen haben, dies jetzt zu erledigen. Wenn Du noch eine Lizenz benötigst, kannst Du mit unserem kostenlosen Vergleichsrechner den günstigsten Anbieter finden. Nach Aussage von eBay müssen 2 Informationen eingereicht werden:

  1. Die EPR-Registrierungsnummer für Verpackungen (= LUCID-Nummer)
  2. Einen schriftlichen Nachweis von deinem Verpackungslizenz Anbieter (z.B. Jahresrechnung)

Sobald wir weitere Infos darüber haben, wie Du in deinem eBay-Konto die EPR-Nachweise hinterlegen musst, informieren wir hier umgehend.

eBay hat am 6.4.2022 angekündigt, dass sie zeitnah damit beginnen werden, die EPR-Registrierung aller eBay-Händler zu kontrollieren. Dies wurde uns auf Nachfrage vom eBay Händler-Support betätigt. Wir raten dringend allen eBay-Händlern, die noch keine Verpackungslizenz abgeschlossen haben, dies jetzt zu erledigen. Wenn Du noch eine Lizenz benötigst, kannst Du mit unserem kostenlosen Vergleichsrechner den günstigsten Anbieter finden.

eBay E-Mail EPR

Nach Aussage von eBay müssen 2 Informationen eingereicht werden:

  1. Die EPR-Registrierungsnummer für Verpackungen (= LUCID-Nummer)
  2. Einen schriftlichen Nachweis von deinem Verpackungslizenz Anbieter (z.B. Jahresrechnung)

Sobald wir weitere Infos darüber haben, wie Du in deinem eBay-Konto die EPR-Nachweise hinterlegen musst, informieren wir hier umgehend.

EPR-Anforderungen für Frankreich

Zum jetzigen Zeitpunkt fordert eBay bereits von Anbietern auf dem französischen Marktplatz ebay.fr bestimmte EPR-Nachweise.

Für Produkte die auf ebay.fr angeboten werden müssen EPR-Angaben in der Angebotsbeschreibung hinterlegt werden. Dafür gibt es im neuen Einstelltool von eBay nun die Kategorie Compliance und den Unterpunkt Erweiterte Herstellerverantwortung. Konkret hat eBay 4 neue EPR-Angaben, die abhängig von der Art des Produktes ausgefüllt werden müssen:

  • UPIN (eindeutige Hersteller-Identifikationsnummer) = EPR Registrierungsnummer (für alle Produkte)
  • eco-Participation (bei Produkten in den Kategorien „Möbel“ und „Elektro- und Elektronikgeräte“)
  • Reparierbarkeitsbewertung (bei Produkten in den Kategorien „Waschmaschinen mit Fenstern“, Smartphones, Notebooks, Fernseher & Elektro-Rasenmäher
  • Rücknahmebedingungen (für Elektrogeräte, Möbel, Einweg-Gaskartuschen, Pyrotechnik, Feuerlöscher)

Verpackungen

Für alle Produkte die auf ebay.fr gelistet sind, musst du eine EPR-Registrierungsnummer für Verpackungen (Produkt- und Versandverpackungen) hinterlegen. Das machst du ganz einfach, indem du als UPIN deine französische EPR-Nummer für Verpackungen hinterlegst. Und zwar an 2 bzw. 3 Stellen:

  • „Produktpaket-ID“ – für die Produktverpackungen
  • „Versandpaket-ID“ – für alle zusätzlichen Versandverpackungen
  • „Produktdokument-ID“ – falls vorhanden für Papieranleitungen oder andere Druckerzeugnisse, die dem Produkt beiliegen.

Elektrogeräte & Batterien

  1. Hier musst Du deine EPR-Registrierungsnummer für WEEE bzw. Batterien unter „Herstellerprodukt-ID“ eingeben.
  2. Unter eco-Participation musst Du zusätzlich die Recyclinggebühr für das Produkt eintragen, die Du an das Recyclingsystem zahlst, bei dem Du deinen WEEE-Vertrag hast.
  3. Wenn Du gebrauchte Produkte kostenlos zurücknehmen musst, musst Du entsprechende Rücknahmebedingungen in deinem eBay-Angebot anzeigen. Dazu musst Du zunächst in deinem eBay-Konto eine entsprechende Rücknahme anlegen: Gehe dazu auf Verkaufen -> Individuelle Rahmenbedingungen -> Rahmenbedingungen erstellen -> Rücknahme und formuliere die Bedingung. Im Anschluss kannst Du im Einstelltools beim Angebot unter Compliance -> Rücknahmebedingungen die eben erstellte Bedingung auswählen.
  4. Ggf. musst Du eine Reparierbarkeitsbewertung auf der Produktseite gemäß den gesetzlichen Vorgaben ausweisen. eBay schlägt vor, dies in der Fotogalerie anzuzeigen.

Weitere EPR-Kategorien

Je nach Produktkategorie musst Du die EPR-Registrierungsnummer im Produkt im Feld „Herstellerprodukt-ID“ angeben, die eco-Particiaptionskosten ausweisen, Reparierbarkeitsbewertung und Rücknahmebedingungen hinzufügen.

Anzeige

Vollständige Compliance-Beratung für Frankreich von ecosistant

Für nur 17,99€ erhältst de mit unserem 10% Partner-Code vpcksvgl10 eine vollständig auf dein Unternehmen zugeschnittene EPR Compliance-Beratung für Frankreich mit konkreten Schritt-für-Schritt Anleitungen zur Verpackungslizenz, WEEE, BattG, Textil, Möbel & Matratzen.

EPR auf Etsy

Auch die E-Commerce-Plattform für handgemachte und Vintageprodukte „Etsy“ ist von der neuen Gesetzgebung betroffen und muss daher von allen Händlern einen Nachweis über die ordnungsgemäße Einhaltung der EPR-Richtlinien einholen. In erster Linie betrifft das auch hier Händler, die ihre Produkte nach Deutschland oder Frankreich verschicken. Konkret werden diese Informationen benötigt:

  1. Die EPR-Registrierungsnummern
  2. Einen schriftlichen Nachweis zur Zahlung von Recyclinggebühren wie z.B. der Verpackungslizenz (z.B. Jahresrechnung)
  3. Kunden eine kostenlose Rücknahme für bestimmte alte/verbrauchte Produkte anbieten (nur für Frankreich)

Für Frankreich gelten die Bestimmungen bereits seit dem 1.1.2022. Für Deutschland müssen Etsy-Händler spätestens bis zum 1.7.2022 die geforderten Nachweise erbringen, um weiterhin Produkte über Etsy nach Deutschland zu verkaufen. Wir raten ebenfalls allen Etsy-Händlern, die noch keine Verpackungslizenz abgeschlossen haben, dies jetzt zu erledigen. Wenn Du noch eine Lizenz benötigst, kannst Du mit unserem kostenlosen Vergleichsrechner den günstigsten Anbieter finden.

EPR-Registrierungsnummern hinterlegen

Händler können EPR-Nummern je nach Kategorie ganz einfach im Etsy-Shopmanager hinterlegen. Wir zeigen wie:

EPR-Registrierungsnummern für Deutschland

Zum jetzigen Zeitpunkt wird nur die LUCID-Kennnnummer (=Registrierungsnummer für Verpackungen) in Deutschland gefordert. Diese kann ganz einfach im Etsy Shop-Manager unter Finanzen und dann Rechtliche und steuerliche Informationen eingetragen werden.

EPR Informationen im Etsy Account hinterlegen
LUCID-Registrierungsnummer bei Etsy eintragen
EPR Informationen im Etsy Account hinterlegen

Klicke dort auf LUCID-Kennnnummer hinzufügen. Im folgenden Fenster musst Du deine Registrierungsnummer eintragen und auf Senden klicken. Fertig!

EPR-Registrierungsnummern für Frankreich

In Frankreich sind die aktuellen EPR-Anforderungen für Händler deutlich komplexer als in Deutschland. So müssen neben der Kategorie „Verpackungen“ auch EPR-Registrierungsnummern für weitere Kategorien eingetragen werden, wenn Du Produkte nach Frankreich verkaufst, die weiteren EPR-Regularien unterliegen. Mögliche EPR-Kategorien für Frankreich können sein:

  • Bedruckte Papiere und Papier für grafische Zwecke
  • Baumaterialien und Haushaltsprodukte
  • Elektrische und elektronische Geräte (WEEE)
  • Batterien und Akkus
  • Chemische Produkte
  • DIY- und Gartenartikel
  • Möbel
  • Neue Kleidung, Schuhe, Textilien
  • Spielzeug
  • Sport- und Freizeitartikel
  • Verpackung
Französische EPR-Nummern auf Etsy eintragen
Französische EPR-Nummern auf Etsy eintragen
Französische EPR-Nummern auf Etsy eintragen

Wähle für jede französische EPR-Kategorie in die Du fällst im Etsy Shop Manager > Finanzen > Rechtliche und steuerliche Informationen über den Button „Info hinzufügen“ die Kategorie aus und füge dann Deine EPR-Registrierungsnummer ein.

Wichtig: Etsy fordert von allen Händlern, dass sie ihre EPR-Registrierungsnummern für Frankreich auch in den Shop-AGB oder in die Nachricht an Käufer aufnehmen und damit den Kunden zugänglich machen.

Du bist unsicher, in welche EPR-Kategorien Du mit deinem Angebot in Frankreich alles fällst? Unser Partner ecosistant kann dir bei der schnellen und rechtssicheren Umsetzung von EPR in Frankreich unterstützen.

Nachweis für Lizenz-/ Recyclinggebühren bereithalten

Wir gehen davon aus, dass Etsy in Zukunft auch einen schriftlichen Nachweis von Händlern über die Teilnahme bei einer Recycling-Organisation wie den dualen Systemen fordern wird, wo immer solche Recyclinggebühren gesetzlich vorgeschrieben sind. Noch fordert Etsy diesen Nachweis nicht konkret an. Wir raten aber allen Etsy-Händlern, dass sie diese Dokumente bereits jetzt schon vorzubereiten.

Nachweis für Deutschland

Für Deutschland stellt dieser Nachweis die Zahlung der Gebühren der Verpackungslizenz an deinen Anbieter (Duales System) dar. Als Nachweis kann beispielsweise eine Rechnung über die Beteiligung von Verpackungen bei deinem Verpackungslizenz-Anbieter dienen. 

Nachweis für Frankreich

Auch für Frankreich können solche Nachweise in Zukunft angefordert werden. Auch hier ist solch ein Nachweis eine Gebührenrechnung oder eine andere schriftliche Bestätigung von der Producer Responsibility Organization, der Du für bestimmte EPR-Kategorien beitreten und entsprechende Recycling-Beiträge leisten musst.  

Anzeige

Vollständige Compliance-Beratung für Frankreich von ecosistant

Für nur 17,99€ erhältst de mit unserem 10% Partner-Code vpcksvgl10 eine vollständig auf dein Unternehmen zugeschnittene EPR Compliance-Beratung für Frankreich mit konkreten Schritt-für-Schritt Anleitungen zur Verpackungslizenz, WEEE, BattG, Textil, Möbel & Matratzen.

ANZEIGE

So hilft Dir ecosistant bei der EPR-Umsetzung

Das Gründerteam von ecosistant kommt selbst aus dem Onlinehandel und kennt daher die Bedürfnisse von Händlern genau. Genervt von den unterschiedlichen EPR-Vorschriften in jedem EU-Land haben sie mit ecosistant eine digitale EPR Compliance-Beratung ins Leben gerufen, die genau auf die Anforderungen von E-Commerce Händlern zugeschnitten ist. 

Ein Dashboard für alles

Nach Beantwortung einiger gezielter Fragen zu deinen Unternehmensaktivitäten in den einzelnen Ländern siehst Du auf deinem ecosistant Dashboard genau, welche EPR-Maßnahmen Du pro Land umsetzen musst, welche Fristen bestehen und ob es neue Gesetzesänderungen gibt, die dich betreffen. 

Egal ob Verpackungen, Elektrogeräte oder Batterien: ecosistant erklärt Dir genau, was Du in deiner Situation konkret tun musst. Angefangen von der Registrierung bei Behörden bis zur Teilnahme bei Recycling-Systemen. Aufgrund der langjährigen Erfahrung am Markt kann ecosistant Dir in jedem Land günstige und schnelle Lösungen für die EPR vorschlagen und leitet dich detailliert durch den jeweiligen Anmeldeprozess. Auch dann, wenn dieser nur in der Landessprache möglich ist.

Nach Beantwortung einiger gezielter Fragen zu deinen Unternehmensaktivitäten in den einzelnen Ländern siehst Du auf deinem ecosistant Dashboard genau, welche EPR-Maßnahmen Du pro Land umsetzen musst, welche Fristen bestehen und ob es neue Gesetzesänderungen gibt, die dich betreffen.

Egal ob Verpackungen, Elektrogeräte oder Batterien: ecosistant erklärt Dir genau, was Du in deiner Situation konkret tun musst. Angefangen von der Registrierung bei Behörden bis zur Teilnahme bei Recycling-Systemen. Aufgrund der langjährigen Erfahrung am Markt kann ecosistant Dir in jedem Land günstige und schnelle Lösungen für die EPR vorschlagen und leitet dich detailliert durch den jeweiligen Anmeldeprozess. Auch dann, wenn dieser nur in der Landessprache möglich ist.

Zeit und Kosten mit ecosistant sparen

Das Team von ecosistant findet, dass du deine Zeit und Energie lieber in dein Online-Business stecken solltest, als den europäischen Gesetzes-Dschungel für EPR-Vorschriften zu durchkämpfen.

Mit den Lösungen von ecosistant sparst du Zeit bei der Erfüllung deiner EPR-Pflichten. Gleichzeitig übernimmt ecosistant das ständige Kontrollieren neuer Gesetze und informiert dich, wenn neue/geänderte EPR-Auflagen beschlossen werden. So bist du immer rechtssicher aufgestellt und läufst nicht Gefahr, abgemahnt oder von Amazon, eBay und Co. gesperrt zu werden.

Profitiere von unserem exklusiven Partnerangebot mit ecosistant

Mit unserem exklusiven Partnercode vpcksvgl10 erhältst du 10% Rabatt auf alle Angebote von ecosistant. Du kannst zwischen 3 Paketen entscheiden: Einzelne Länderpakete sind die richtige Wahl, wenn du nur in ausgewählte EU-Länder Waren verschickst. Mit dem Europa-Paket erhältst du den kompletten EPR-Service für alle 27 EU-Länder + Schweiz, Großbritannien und Norwegen. Mit dem Premium-Paket übernimmt ecosistant für dich auch alle Behördenmeldungen und wickelt als Bevollmächtigter alle EPR-relevanten Pflichten ab. 

Länder-Paket

Digitale Compliance-Beratung

17,99 €  19,99 €

Mit Partnercode vpcksvgl10

Europa-Paket

EPR Compliance – Europaweit

359,10 €  399,99 €

Mit Partnercode vpcksvgl10

Premium-Paket

Lehn dich zurück!

auf Anfrage

Mit Partnercode vpcksvgl10

*kommt es zu einem Abschluss bei ecosistant über unseren eingelösten Partner-Gutscheincode erhalten wir eine Provision von ecosistant. Dir entstehen dadurch keine weiteren Kosten.